Jobs

Wir suchen

Erzieher*in (m/w/d) für die Naturgruppe – Kennziffer Kita 2600

Ab sofort sind folgende Stellen unbefristet zu besetzen:

Erzieher*in (m/w/d) für die Naturgruppe Kennziffer „Kita 2600“ in Vollzeit mit 39,00 Wochenstunden

sowie in Teilzeit mit 26,00 Wochenstunden.

Die Kindertagesstätte „Im Apfelgarten“ ist aktuell für 80 Betreuungsplätze in vier Gruppen für Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt mit einem Betreuungsangebot von montags bis freitags in der Zeit von 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr eingerichtet und dem Schulbezirk „Albrecht-Dürer-Schule“ zugeordnet.

Die Kindertagesstätte wurde im September 2016 angrenzend an ein Waldgebiet eröffnet und befindet sich darüber hinaus in unmittelbarer Nähe zum Horlachegraben, einem einstmaligen Nebenarm des Mains. Als naturnaher Erholungsraum lädt er dazu ein, die vielfältige Flora und Fauna sowie das „Leben im Wasser“ zu erkunden.

Das Haus ist großzügig gestaltet. In vier Gruppenräumen, vier Nebenräumen, einem Bewegungsraum und einem Flur mit Bistro finden bis zu 80 Kinder Platz. Die hellen und lichtdurchfluteten Räumlichkeiten bieten eine angenehme und freundliche Atmosphäre. Die naturnahe Lage ermöglicht viele Ausflüge ins Grüne. Bereits jetzt schon lädt unser wöchentlich stattfindender „Waldtag“ die Kinder ein, die Natur zu entdecken und im Einklang mit den Jahreszeiten wertvolle Erfahrungen zu sammeln.

Die Einrichtung einer „Naturgruppe“ mit einem „Kindergartenbauwagen“ auf dem Gelände der Kindertagesstätte wird gerade umgesetzt, sodass sich die Zahl der Betreuungsplätze auf 110 Kinder erhöhen wird.
In unserem Haus wird nach dem „Offenen Konzept“ gearbeitet. Die Gruppen- und Nebenräume sind nach unterschiedlichen Funktionen ausgestattet, um die Bewegungs- und Erlebnisräume der Kinder zu erweitern und neue Lernmöglichkeiten zu schaffen:

- ein Atelier mit anschließendem Malraum
- ein Rollenspielraum mit Puppenstube und Verkleidungsecke
- ein Bauraum zum Konstruieren
- ein Spielezimmer mit Puzzles, Lern- und Brettspielen
- ein Musikzimmer mit Klavier und zahlreichen Orff-Instrumenten
- ein Ruheraum zum Schlafen und Ausruhen
- ein Lesezimmer mit vielen Büchern
- ein Bewegungsraum mit Kletterwand und Turngeräten
- ein Außengelände zum Spielen und Toben
- ein Bistro für das Frühstück und das Mittagessen

In der Freispielphase können die Kinder selbständig entscheiden, welche Angebote sie annehmen möchten. Die Angebote werden immer von einer Fachkraft begleitet.

In der offenen Arbeit gibt es feste Ankerpunkte, wie die Zugehörigkeit zu einer Stammgruppe und die Begleitung durch einen/eine Bezugserzieher*in, bestenfalls von Beginn der Eingewöhnungszeit bis zum Schuleintritt. Auch unser täglicher Morgenkreis gehört zum festen Bestandteil unserer Arbeit und trägt zur Stärkung der sozialen Kompetenzen der Kinder bei.

Als Schwerpunkte unseres Hauses bieten wir naturpädagogische Erlebnismöglichkeiten und alltagsintegrierte Sprachförderung an. Außerdem unterstützen wir die musikalische Bildung in Zusammenarbeit mit der Rüsselsheimer Musikschule (Kultur123 der Stadt Rüsselsheim am Main).

Als Erzieher*in der „Naturgruppe“ verbringen sie jeden Vormittag bis zu drei Stunden in der Natur. Gemeinsam mit den Kindern erkunden und erleben Sie das natürliche Lebensumfeld der Kita mit allen Facetten und Sinnen „rund ums Jahr“ und bringen unter Einbeziehung der kindlichen Impulse eigene Ideen für eine Aufarbeitung des Entdeckten und Erlebten ein. Ein eigens zu dieser Nutzung ausgestatteter Bauwagen dient hierbei ergänzend zum Aufenthalt und für Beschäftigungsangebote.

Sie sollten „wetterfest“ sein und einen respekt- und liebevollen Umgang mit den Kindern und der Natur pflegen. Ein spezifisches Interesse an der Waldpädagogik sollte vorhanden sein, Erfahrungen sind wünschenswert, jedoch keine Voraussetzung.

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig

  • die pädagogische Begleitung der „Naturgruppe“ sowie das gruppenübergreifende Arbeiten mit Kindern in allen Bereichen der Kindertagesstätte
  • die Förderung jedes einzelnen Kindes nach seinen Bedürfnissen
  • interkulturelle Bildungsarbeit
  • „Entdeckungsreisen“ mit den Kindern in Wald und Flur und deren inhaltliche Aufarbeitung mit entsprechenden Beschäftigungsangeboten als Teil der naturpädagogischen Arbeit
  • Gestaltung von Bildungs- und Erziehungsprozessen
  • Partizipation der Kinder
  • Unterstützung und Vertretung des Fachpersonals innerhalb der Einrichtung
  • Kooperation mit Eltern und Aufbau einer Erziehungspartnerschaft
  • Kooperation mit anderen Institutionen (z.B. Grundschule, Fachberatung Integration, soziale Einrichtungen)
  • Kooperation im Netzwerk des Schulbezirks

Wir erwarten

  • einen Berufsabschluss als Erzieher*in oder Sozialpädagoge*in oder gemäß § 25b Abs. 1 Hessisches Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch
  • einschlägige und nachweisbare Berufserfahrung der Tätigkeiten in Kindertagesstätten
  • fundierte pädagogische und psychologische Kenntnisse im Bereich der Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern, insbesondere im Zusammenhang mit dem Hessischen Bildungs-und Erziehungsplan und dem Situationsansatz
  • eigenständige Gestaltung des pädagogischen Alltags mit Kindern im Wald
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • die Bereitschaft in einem offenen System zu arbeiten
  • Teamfähigkeit und eine eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Einfühlungsvermögen und Kreativität
  • PC-Kenntnisse

Wir bieten

  • Vergütung nach E.- Gr. S8b TVöD,
  • eine übertarifliche Zulage in Höhe von 100,00 Euro je Vollzeitstelle; wird die Stelle in Teilzeit besetzt, erfolgt die Vergütung anteilig, gemessen am Stundenumfang
  • 20 Kinder pro Gruppe ab vollendetem 3. Lebensjahr
  • 15 % mittelbare pädagogische Arbeitszeit
  • fachliche Begleitung durch unser einrichtungsübergreifendes Qualitätsmanagement mit zukunftsweisenden Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • pädagogische Fachberatung
  • ein freundliches und qualifiziertes Team
  • Job-Ticket Premium im gesamten RMV-Gebiet incl. Mitnahmeregelung, Infos unter www.rmv.de
  • zusätzliche betriebliche Altersvorsorge bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt
  • Bezahlung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD)
  • einen gut ausgestatteten Arbeitsplatz inmitten der Natur mit entdeckungsfreudigen Kindern

Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden.

Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeiter*innen mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität – werden begrüßt. Schwerbehinderte werden entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung berücksichtigt.

Fachspezifische Fragen und Fragen zu den Kitas:

Frau Schnittler 
06142-83-2044