Jobs

Wir suchen

Fachkraft für sprachliche Bildung / Pädagogische Fachkraft (m/w/d) – Kennziffer Kita 1300

Wir fördern und schätzen VIELFALT bei Groß und Klein. Werden Sie Teil unserer Kita-Teams in einer vielfältigen Stadt mitten im Rhein-Main-Gebiet. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist Trägerin von 28 Kindertagesstätten und bietet Betreuung und Förderung für Kinder im U3 sowie Ü3 Bereich.


Im Rahmen der Teilnahme am Landesprogramm Sprach-Kitas ist im Fachbereich Bildung und Betreuung ab sofort die Stelle einer

Fachkraft für sprachliche Bildung / Pädagogische Fachkraft (m/w/d) – Kennziffer „Kita 1300“


mit den Schwerpunkten sprachliche Bildung, inklusive Bildung und Zusammenarbeit mit Eltern in Vollzeit mit jeweils 19,50 Wochenstunden unbefristet zu besetzen.

Die Stelle ist zweigeteilt:

Die Tätigkeit als Fachkraft für sprachliche Bildung im Umfang von 19,50 Wochenstunden ist im Rahmen der Teilnahme am Landessprachprogramm Sprach-Kitas befristet bis zum Ende dieses Programms am 31.12.2024.

Nach Beendigung des Programms Sprach-Kitas kann ein weiterer Einsatz als pädagogische Fachkraft in dieser oder einer anderen Kindertagesstätte der Stadt Rüsselsheim am Main erfolgen.

Mit dem Ziel, das sprachliche Bildungsangebot in Kindertagesstätten systematisch zu verbessern und damit Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit zu sichern, geben Sie Ihre Kompetenzen an das Team der Kindertagestätte weiter, stehen in Ihrem fachlichen Handeln modellhaft für gute Praxis und sorgen für die Nachhaltigkeit des Programms. Sie orientieren sich an den Grundlagen des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplanes sowie des Situationsansatzes. Sie unterstützen die Implementierung der alltagsintegrierten Sprachförderung, die inklusive Bildung im Team der Kindertagesstätten und fördern die Zusammenarbeit mit den Eltern.

Die Kita „Sachsenweg“ liegt im Stadtteil „Dicker Busch I“ und gehört zum Einzugsgebiet der Georg-Büchner-Grundschule. Wir betreuen 100 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren in 5 Gruppen von 07:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Wir sind ein junges Team, das sich durch Offenheit, Flexibilität, Kollegialität und Lust an der pädagogischen Arbeit auszeichnet. Wir haben Spaß daran, uns mit neuen Pädagogikfeldern auseinanderzusetzen und neue Wege zu gehen. Nachdem wir viele neue Akzente zum Thema Partizipation gesetzt haben und auch hier immer wiederausprobieren, wie Kinder aktiv an ihrem Alltag teilhaben können, beschäftigen wir uns aktuell mit neuen Medien und sind „Pilot-Kita“ zu diesem Thema.

Wir heißen alle Kinder und Eltern aus unserem Stadtteil willkommen und begrüßen ihre Vielfalt mit unterschiedlichen Menschen, Kulturen, Fähigkeiten und Sprachen. Wir erleben diese Diversität als Bereicherung und wertschätzen dies; sie prägt auch unseren Alltag. Wir arbeiten teiloffen. Schwerpunkte unserer Arbeit sind zurzeit eine ausführliche Entwicklungsdokumentation, intensive alltagsintegrierte Sprachbildung, Partizipation als Grundlage eines modernen Demokratieverständnisses sowie neuer Medien. Wichtig ist uns, dass alle Kinder die gleichen Bildungschancen bekommen und gute Wege gefunden werden, einerseits den individuellen Bedürfnissen der Kinder gerecht zu werden und andererseits den Alltag der Gruppe positiv zu gestalten.

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig:

  • Beratung, Begleitung und fachliche Unterstützung des Kita-Teams mit dem Ziel, sprachliche Bildung als integralen Bestandteil des täglichen Handelns umzusetzen
  • Weiterentwicklung der Zusammenarbeit mit Eltern und der inklusiven Bildung, indem die verschiedenen Lebenswelten, Kulturen und Lebensformen aufgegriffen und Unterschiede als Ressource und Bereicherung gesehen werden
  • Befähigung aller Fachkräfte der Kita zur Umsetzung der Handlungsfelder des Landesprogramms
  • Koordinierung der Planungsschritte mit der Kita-Leitung
  • Teilnahme an Qualifizierungen des Landesprogramms und an regionalen Netzwerktreffen

Wir erwarten:

  • einen Berufsabschluss oder ein abgeschlossenes Studium mit staatlicher Anerkennung gemäß § 25b Abs. 1 Hessisches Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch
  • einschlägige und nachweisbare Berufserfahrung
  • Zusatzqualifikationen in den Bereichen sprachliche Bildung, frühkindliche Bildung und Förderung von Kindern
  • Kommunikationskompetenzen
  • Teamfähigkeit und die Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Arbeiten
  • einen professionellen und respektvollen Umgang mit Kindern und Familien
  • eine inklusive Haltung, geprägt von Wertschätzung und Toleranz
  • Freude an der Arbeit mit Kindern, Einfühlungsvermögen, Kreativität und Engagement
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • sicherer Umgang mit MS Office sowie Medienkompetenz

Wir bieten:

  • Vergütung nach E.-Gr. S 8b TVöD
  • übertarifliche Zulage in Höhe von 100 Euro je Vollzeitstelle; wird die Stelle in Teilzeit besetzt, erfolgt die Vergütung anteilig, gemessen am Stundenumfang
  • unbefristete Arbeitsverträge mit familienfreundlichen Arbeitszeiten in Vollzeit und Teilzeit
  • 20 Kinder pro Gruppe ab vollendetem 3. Lebensjahr, 12 Kinder U3
  • sichere Arbeitsplätze bei einem Träger von 26 Kindertagesstätten
  • Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Pädagogische Fachberatung und Qualitätsmanagement
  • Unterstützung durch eine zusätzliche Fachberatung im Rahmen des Bundesprogramms in Form von Inhouse-Angeboten, Reflexion und Austausch sowie konzeptionelle Beratung
  • Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • ein freundliches und qualifiziertes Team
  • Premium-Mitarbeitenden-Ticket für das gesamte Netz des RMV-Verbundes
  • zusätzliche betriebliche Altersvorsorge

Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Eine Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden.

Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeiter*innen mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen - unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.

Fachspezifische Fragen und Fragen zu den Kitas:

Frau Schnittler 
06142-83-2044