Jobs

Wir suchen

Erzieher*innen und Krippen-Erzieher*innen (m/w/d)

Für verschiedene Kindertagesstätten suchen wir

Erzieher*innen und Krippen-Erzieher*innen (m/w/d)

Sie sind ausgebildete*r Erzieher*in bzw. Sozialpädagoge*in oder haben einen Berufsabschluss gemäߧ 25b Abs. 1 Hessisches Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch.

Als Erzieher*in haben Sie Freude an der gruppenübergreifenden und integrativen Arbeit mit Kindern. Sie orientieren sich an den Grundlagen des Situationsansatzes sowie des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplanes. Sie unterstützen Integrationsmaßnahmen von behinderten und von Behinderung bedrohten Kindern. Sie legen Wert auf Teamfähigkeit und eigenverantwortliches Arbeiten. Ihr Einfühlungsvermögen und Ihre Kreativität zeichnen Sie aus. Die Kooperation mit Eltern sowie der Aufbau einer Erziehungspartnerschaft und die Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen wie z.B. den Grundschulen sind für Sie wichtig.


Unser Angebot

  • Vergütung nach E.-Gr. S8b TVöD
  • übertarifliche Zulage in Höhe von 100,00 Euro je Vollzeitstelle
  • unbefristete Arbeitsverträge mit familienfreundlichen, flexiblen Arbeitszeiten in Vollzeit und Teilzeit
  • 20 Kinder pro Gruppe ab vollendetem 3. Lebensjahr
  • sichere Arbeitsplätze in 26 sehr gut ausgestatteten städtischen Kindertagesstätten
  • pädagogische Fachberatung und Qualitätsmanagement
  • Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen

Wenn Sie zeitlich flexibel sind und uns kurzfristig bei vorübergehenden Personalausfällen unterstützen möchten, sind wir auch an Ihrer Bewerbung interessiert und nehmen Sie gerne in unseren Vertretungspool auf.

Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeiter*innen mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Schwerbehinderte werden entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung berücksichtigt.

Fachspezifische Fragen und Fragen zu den Kitas:

Frau Schnittler 
06142-83-2044