Jobs

Wir suchen

Erzieher*in (m/w/d) - Kennziffer Kita 1700

Ab sofort sind folgende Stellen unbefristet zu besetzen:

Erzieher*in (m/w/d) - Kennziffer „Kita 1700“
in Vollzeit mit 39,00 Stunden
sowie
in Teilzeit mit 37,00 Stunden

Die Kindertagesstätte „Zum Büttelacker“ im Stadtteil Rüsselsheim-Königstädten bietet 100 Betreuungsplätze in fünf Kindergartengruppen mit jeweils 20 Kindern im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt und im Hortbereich eine Gruppe für 20 Schulkinder bis zum Ende der Grundschulzeit.

Das Betreuungsangebot erschließt sich von montags bis freitags von 7:00 – 17:00 Uhr. Für 75 Kinder sind Plätze mit Mittagstisch eingerichtet. Die Betreuung, Bildung und Erziehung von Kindern schließt die Integration behinderter oder von Behinderung bedrohter Kinder mit ein. Die Kindertagesstätte liegt im Neubaugebiet am Rand von Königstädten. Durch die Nähe zum Wald, Sportplatz, Spielplätzen und Einkaufsmöglichkeiten, gehört u.a. die Naturerkundung zu unserem Konzept.

Viele Räumlichkeiten in unserer Kindertagesstätte ermöglichen es uns Themen wie Musik, Bücher, Ruhe und Experimentierfreude zu einem Ganzen zu verbinden und anzubieten.

Darüber hinaus gehören die Schwerpunkte Sprache und Bewegung zu unserem pädagogischen Alltag – zusätzlich unterstützt durch eine alltagsintegrierte Sprachförderkraft.
 
Das große Außengelände mit dem neuen Klettergerüst und den verschiedensten Spielangeboten lädt nicht nur an Sommertagen zum Entdecken und Ausprobieren ein, sondern lässt Kinderherzen höherschlagen.

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig:

  • die pädagogische Begleitung einer Gruppe sowie das gruppenübergreifende Arbeiten mit Kindern in allen Bereichen der Kindertagesstätte
  • die integrative Arbeit mit Kindern mit Förderbedarf
  • Interkulturelle Bildungsarbeit
  • Gestaltung von Bildungs- und Erziehungsprozessen
  • Partizipation der Kinder
  • Unterstützung und Vertretung des Fachpersonals innerhalb der Einrichtung
  • Kooperation mit Eltern und Aufbau einer Erziehungspartnerschaft
  • Kooperation mit anderen Institutionen (z.B. Grundschulen, Fachberatung Integration, soziale Einrichtungen)
  • Kooperation im Netzwerk des Schulbezirks

Wir erwarten:

  • einen Berufsabschluss als Erzieher*in oder Sozialpädagog*in oder gemäß § 25b Abs. 1 Hessisches Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch
  • einschlägige und nachweisbare Berufserfahrung der Tätigkeiten in Kindertagesstätten
  • fundierte pädagogische und psychologische Kenntnisse im Bereich der Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern, insbesondere im Zusammenhang mit dem Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan und dem Situationsansatz
  • Bereitschaft in einem teiloffenen System zu arbeiten
  • Teamfähigkeit und eine eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Einfühlungsvermögen und Kreativität
  • PC-Kenntnisse

Wir bieten:

  • Vergütung nach E.-Gr. S 8b TVöD
  • eine übertarifliche Zulage in Höhe von 100,00 € je Vollzeitstelle; wird die Stelle in Teilzeit besetzt, erfolgt die Vergütung anteilig, gemessen am Stundenumfang
  • 20 Kinder pro Gruppe ab vollendetem 3. Lebensjahr
  • 15 % mittelbare pädagogische Arbeitszeit
  • fachliche Begleitung durch unser einrichtungsübergreifendes Qualitätsmanagement mit zukunftsweisenden Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • pädagogische Fachberatung
  • ein freundliches und qualifiziertes Team
  • Job-Ticket Premium für das gesamte Netz des RMV-Verbundes icl. Mitnahmeregelung, Infos unter: www.rmv.de
  • zusätzliche betriebliche Altersvorsorge bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt
  • Bezahlung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD)


Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Eine Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden.

Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeiter*innen mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kutureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.

Fachspezifische Fragen und Fragen zu den Kitas:

Frau Schnittler 
06142-83-2044